Theater

  • 11.06.2019

    Die wichtigste Dramatikerin der alten Bundesrepublik

    von Matthias Heine […] Gerlind Reinshagen ist spät zum Schreiben gekommen. Sie wurde 1926 in Königsberg geboren: »Klein war zu der Zeit das Reich und bescheiden. Doch als ich, Isa Zaremba, heranwuchs, da wuchs es mit mir,« schrieb sie in der Erzählung »Isas Geschichte«, in dem Buch Zwölf Nächte. Der schmale B ...
  • 08.11.2017

    Bezaubernder Chronist

    Von Klaus Bellin […] Unterm Datum des 1. Januar 1895 druckte die liberale Breslauer Zeitung den ersten Bericht. […] Die Briefe erschienen zwischen Januar 1895 und November 1900 immer unten auf der ersten Seite. Sie gerieten später (wie auch Kerrs Berlin-Berichte für ein Königsberger Blatt, die dort bis 1922 publi ...
  • 02.05.2017

    Schüler spielen »Luther war nie in Schlesien«

    […] In dem Stück begeben sich die Schüler auf die Suche nach historischen Ereignissen in Schlesien und der Oberlausitz. In einer fiktiven Zeitreise erfahren sie in Görlitz, Breslau und Lauban von der bewegenden Geschichte der Reformation. Dieses grenzüberschreitende zweisprachige Projekt wird in Polen und Deutschland aufgeführt und ist einzig ...
  • 04.04.2016

    Marmolada

    Breslau ist Europäische Kulturhauptstadt in diesem Jahr. Zu diesem Anlass findet das Festival »flow« in Polen statt. Auch das Theater der Jungen Welt beteiligt sich an dem Festival. Mit ihrer szenischen Installation »Marmolada - Home sweet Home« werden sie in Breslau auftreten. Das Theater der Jungen Welt sucht dafür noch Menschen mit Breslaue ...
  • 26.09.2013

    Bis zum bitteren Ende

    Radio Prag, 21.09.2013 […]Radio Prag: Welche Position hatte das Prager deutsche Theater im Kulturleben der Stadt? Jitka Ludvová: »Die Position hängt von der jeweiligen Zeitperiode ab. In der älteren Zeit dominierte die deutsche Kultur in Prag. Die neuzeitliche tschechische Kulturinit ...
  • 17.06.2013

    »Eindeutig demokratisch orientiert«

    Radio Prag, 15.06.2013 Der Zerfall Österreichs und die Gründung der Tschechoslowakei 1918 stellten die Deutschen in den böhmischen Ländern vor einige Probleme. Vor allem an der Sprachenfrage erhitzten sich die Gemüter, denn Deutsch wurde als Staatssprache durch Tschechisch ersetzt. Das galt auch für den Kulturbetrieb. In Brno ...
  • 01.12.2002

    »Theo, wir fahr’n nach Lodz!«

    Das „Festival des Dialoges der vier Kulturen“ wird die erstmalige Präsentation jener vier Kulturen sein, die die Stadt Lodz im Laufe der zwei letzten Jahrhunderte geprägt haben. Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges koexistierten dort vier Kulturen: die polnische, deutsche, jüdische und russische, die Kulturen der Nationen, die aus ei ...
  • Blättern:

    Seite von 1