Tilsit/Sowjetsk

  • 29.06.2018

    »Alles das werden sie rauswerfen«

    Von Aleksandra Artamonowa Übersetzung aus dem Russischen von Klaus Harer Afiche Neues Kaliningrad/Афиша Нового Калининграда versucht zu klären, was mit dem Museum der Geschichte der Stadt Sowjetsk geschieht – ob es von der lokalen Obrigke ...
  • 10.10.2017

    Motorradtour mit Hindernissen durch Ostpreußen

    Von Jörg Weiß […] Der Himmel über dem ehemaligen Ostpreußen ist weit und die Natur zeigt sich verschwenderisch üppig. All das Land, welches in der Vorkriegszeit intensiv bewirtschaftet wurde, liegt brach und die Natur hat es sich zu großen Teilen zurück erobert. In diesen über 70 Jahren seit Kriegende, sind hier viele ...
  • 08.02.2017

    Max von Schenkendorf war ein Dichter der Freiheitskriege mit viel persönlichem Pech

    Von Ute Wehrle Max von Schenkendorf wurde am 11. Dezember 1783 in Tilsit (Ostpreußen) geboren. Seine Jugend- und Studienzeit verbrachte er in Königsberg, wo er Jura studierte. Allerdings soll er ein sehr lockeres Leben geführt haben, was seine besorgte Mutter veranlasste, ihn bei einem befreundeten Pfarrer unterzubringen. Nac ...
  • 18.07.2016

    Stadtplan Tilsit 1930 / Sowjetsk heute

    Stadtplan: Maßstab 1 : 10.000 »Aktueller Plan von Sowjetsk und neu gezeichneter Plan von Tilsit aus der Zeit um 1930 sowie aktueller Plan von Neman und neu gezeichneter Plan von Ragnit aus der Zeit um 1930. Alle Pläne in vergleichender Darstellung jeweils nebeneinander auf einer Seite. Russische Straßenn ...
  • 02.02.2016

    Born to be wild

    Von Michael Meinert […] Ostpreußen war für mich immer ein Landstrich, der eigentlich gar nicht mehr existierte, der irgendwie von den Karten dieser Welt getilgt war, mehr blasse Erinnerung in den Köpfen alter Leute als Realität. Wer von Ostpreußen träumte und der verlorenen Heimat nachtrauerte, galt als verschroben, alt ...
  • 29.01.2015

    Russische Liebe zu deutschen Rittern

    Über das Straßenpflaster der Königsberger Altstadt rumpelt ein Pferdewagen. Rechts und links ziehen Häuser vorbei, Gebäude mit Erkern und Stuckfassaden. Im Erdgeschoss sieht man Geschäfte mit deutschen Aufschriften. »Königliche Hofapotheke« steht über einem Ladeneingang. Aus Lautsprechern ertönt Pferdegetrappel. Eine Straßenbahn fährt q ...
  • 09.01.2015

    Johannes Bobrowski: »Immer zu benennen«

        Johannes Bobrowski wurde 1917 in Tilsit geboren, er ging in Königsberg zur Schule, studierte Kunst in Berlin, war Gefreiter eines Nachrichtenregiments und bis 1949 russischer Kriegsgefangener. Er zog das Leben in der DDR dem im Westen vor, war Lyriker, Erzähler, Lektor. Bobrowski lehnte die deutsch ...
  • 29.06.2014

    Gustav Eberlein in Tilsit

    Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 29.06.2014 […] Interessant ist die Tatsache, dass die russischen Bildhauer Pavel Ignatev und Denis Prasolov das Denkmal im St. Petersburger Atelier in nur einem Jahr nach Darstellungen auf alten Fotografien und Postkarten rekonstruieren sollten, erklärt der Vorsitzende der Gustav-Eberlein- ...
  • 12.04.2013

    Kleinlitauen/Preußisch-Litauen

    Geografisches Kleinlitauen bezeichnet ein seit dem ausgehenden 15. Jahrhundert überwiegend von einwandernden Litauern besiedeltes Gebiet im Nordosten von Ostpreußen. Es verteilt sich heute auf drei Staaten: das Memelland in Litauen, das Gebiet um Goldap in Polen und die ehemaligen ostpreußischen Kreise Niederung, ...
  • 25.10.2007

    200 Jahre nach dem Tilsiter Frieden

    Einführung in die Podiumsdiskussion auf der Frankfurter Buchmesse 2007 Der Name Tilsit ist uns heute geläufig als Herkunftsort des Tilsiter Käses, und vielleicht noch als Ort, an dem 1807 zwischen Russland und Frankreich bzw. zwischen Napoleon und Kaiser Alexander ein Frieden geschlossen wurde, der zwar für Preußen sehr hart w ...
  • 28.02.2007

    Der kleine Frieden – Aufbruch an der Memel

    »Irgendwo sind so viel Himmel, wie die Zwiebel Häute hat«, schrieb der Tilsiter Dichter Johannes Bobrowski über seine Heimat an der Memel. Jahrhunderte lang kreuzten sich hier die Wege vieler Völker. Nach der Vertreibung der Deutschen 1945, unter sowjetischer Herrschaft, entstand eine neue, ethnisch gemischte Gesellschaft. Heute ist die ...
  • Blättern:

    Seite von 1