Budapest

  • 27.06.2017

    Der lange Weg des Luther-Testaments

    Von Péter Dugár […] Über Jahrzehnte wurde es ruhig um das Luther-Testament. Erst 1878 kam die Frage auf, ob die Urkunde denn wirklich echt sei. Zur Klärung dieser Frage wurde ein Komitee eingesetzt, dessen Mitglieder vor allem hoch angesehene Historiker und Akademik ...
  • 02.04.2016

    Leb wohl, Imre Kertész

    von Durs Grünbein […] Ich würde sagen: Dieser grundanständige Mann war der existentielle Außenseiter per se. Fremd in der Welt, der bürokratisierten Gesellschaft, der Ehe, der Nation und unter Schriftstellern sowieso. Ein Niemals-Mitl ...
  • 15.12.2015

    Stefan Sienerth (Hrsg.): »Immer die Angst im Nacken, meine Erinnerung könnte versagen«

    »Die in diesem Buch vereinten Dialoge bieten Einblick in eine faszinierende Vielfalt von Lebensmustern und Erfahrungshorizonten und spannen Bögen zwischen Czernowitz, Klausenburg, Hermannstadt, Kronstadt, Bukarest, Temeswar, Belgrad, Budapest und den Literaturmetropolen der Bundesrepublik Deutschland und Österreichs. Dokumentiert werden darin Leb ...
  • 28.01.2014

    Dunkler Adler und duldender Erzengel

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.01.2014 Am Freiheitsplatz in Budapest will die ungarische Regierung des Tages gedenken, an dem das Land von der deutschen Armee besetzt wurde. Am 19. März, dem siebzigsten Jahrestag jenes Ereignisses, soll dazu ein Denkmal eingeweiht werden. Dargestellt wird eine Engelsgestalt in leidender und du ...
  • 02.10.2007

    Aspekte des Historismus – A historizmus aspektusai

    Im dritten Stock des Palastes der Ungarischen Akademie der Wissenschaften in Budapest sind zur Zeit – neben den Porträts der Gründer, Stifter und Amtsträger, den romantischen Landschaftsgemälden und den Gelehrtennachlässen – Architekturentwürfe, Studienblätter sowie Zeichnungen von Studenten der Architektur aus der zweiten Hälfte de ...
  • 02.10.2007

    Aspekte des ungarischen Historismus

    Präsentation der der Ausstellung in der Kunstsammlung der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (18.09.–15.10.2007) Am 18. September um 16.00 Uhr wurde die Fotoausstellung zu Aspekten des ungarischen Historismus in der Ungarischen Akademie der Wissenschaften in Budapest eröffnet. Sie entstand in Kooperation zwischen dem Deutsche ...
  • 07.05.2007

    Sinfonie einer Großstadt

    Eröffnung der Ausstellung Aspekte des ungarischen Historismus. Deutsch-ungarische Wechselbeziehungen in der Architektur in der Humboldt-Universität zu Berlin am 4 Mai 2007 um 18.00 Uhr • Mit einem kurzen, illustrierten Architekturführer zu Bauwerken des Berliner Historismus in der Umgebung des Hauptgebäudes der Berliner Humboldt-Universität ...
  • 23.03.2005

    Berlin und Budapest: Architektonische Wechselbeziehungen zur Zeit des Historismus

    Zur Zeit des Historismus bestanden starke, wechselseitige Beziehungen zwischen der deutschen und der ungarischen Architektur, wobei Berlin und Budapest die Hauptrolle spielten. Im Vergleich zu anderen Epochen findet man in der Gattung der Baukunst weder früher noch später derart intensive Verbindungen zwischen den beiden Gebieten. Einlei ...
  • 20.01.2004

    »Das beste ungarische Blatt ist doch der Pester Lloyd!«

    Wie ein Werbeslogan begleitete dieser Ausspruch in den Jahren nach dem Ausgleich zwischen Österreich und Ungarn 1867 eine deutschsprachige Tageszeitung Ungarns – eine von vielen, die in der Vergangenheit eine bedeutende Rolle in Kultur, Wissenschaft und Politik spielten. Aber auch heute existiert in Ungarn eine deutschsprachige Presselandschaft. ...
  • 30.04.2003

    Budapester Zeitung

    Kontakt BZT Media Kft. 1073 BudapestErzsébet krt. 43-49 T. +36 (1) 453 07-52 | -53F. +36 (1) 240 7583 E-Mail: verlag[at]bzt.hu Internet: www.budapester.hu Profil ...
  • Blättern:

    Seite von 1