Neiße

  • 08.03.2018

    Literaturtage an der Neiße 2018

    Seit einiger Zeit steht das Wort Grenze wie kein anderes im Zentrum gesellschaftspolitischer Debatten. In der Diskussion über Migrationsbewegungen und ihre Folgen, über den Schengenraum ebenso wie die Konsequenzen des Brexits begegnen wir in der medialen Berichterstattung europaweit de ...
  • 07.03.2018

    Basisarbeit: die deutsch-polnischen Literaturtage an der Neiße

    Interview: Stefan Maelck Mitte April finden in der Doppelstadt Görlitz/Zgorzelec die deutsch-polnischen Literaturtage an der Neiße statt. Schriftsteller reden über Grenzerfahrungen. Ein Gespräch mit Kuratorin Magdalena Gebala, wissenschaftliche Mitarbeiterin am deutschen Kulturforum östliches Europa. ...
  • 26.01.2016

    Literaturtage an der Neiße 2016

    »Landschaften der Zeit« – unter diesem Motto laden wir zu den zweiten »Literaturtagen an der Neiße« vom 7. bis 10. April 2016 ein. Das Festival »Literaturtage an der Neiße« ist ein internationales literarisches Projekt in Görlitz-Zgorzelec. Es setzt sich zum Ziel, unbe ...
  • 26.01.2015

    Schulprojekt »Guben – Gubin 2013. Nachbarn – Sąsiedzi«

    Die Idee zum Schulprojekt »Guben – Gubin 2013. Nachbarn – Sąsiedzi« entstand während eines vorhergehenden Vorhabens, welches wir 2011 in Guben und Gubin organisiert und durchgeführt hatten. Im Rahmen des vom Kulturforum konzeptionierten Projekts ...
  • 29.08.2014

    Literaturtage an der Neiße 2014

    Sprache trennt, doch »Geschichte und Geschichten« verbinden. Unter diesem Motto luden die ersten »Literaturtage an der Neiße 2014« vom 11. bis 14. September ein, auf eine literarische und grenzüberschreitende (Zeit-)Reise zu gehen. 14 international renommierte Literatinnen und Literaten der Gegenwart, unter ihnen der deutsche Schriftsteller Ch ...
  • 27.06.2013

    Brücke zwischen Deutschland und Polen

    Märkische Allgemeine Zeitung, 27.06.2013 […] Die Gesamtkosten betragen rund 4,65 Millionen Euro. Bis 1945 verband eine Holzbrücke die beiden Orte östlich und westlich der Neiße. Mit den Bauarbeiten soll nach Internet-Angaben des Landkreises im Herbst begonnen werden. […] ...
  • 28.06.2003

    Erika Steinbach rückt Missverständnis gerade

    In unserem gestrigen Bericht zu einer Berliner Podiumsdiskussion über ein Mahnmal für die Vertriebenen wird Erika Steinbach, die Stiftungsvorsitzende des Zentrums gegen Vertreibungen, mit der Forderung zitiert, ein solches Mahnmal »in geschichtlicher und räumlicher Nähe« zum Holocaust-Mahnmal zu planen. Frau Steinbach legt Wert darauf, eine so ...
  • Blättern:

    Seite von 1