Malerei

  • 22.03.2019

    Polnischer Goldzugjäger findet doch noch einen Schatz

    Von Florian Stark […] Nun hat der Hobbyarchäologe gleichsam nebenbei einen anderen, richtigen Schatz entdeckt. Im Brotberuf Bauunternehmer, wurde er vor einigen Jahren bereits mit der Restaurierung von Schloss Adelsbach im gleichnamigen Ort (heute: Struga) in Niederschlesien beauftragt. Dabei stieß er jetzt auf eine ganze Ga ...
  • 28.02.2019

    Schatzfund unterm Dach

    Von Christof Habres […] Pirchan wurde 1884 in Brünn geboren und absolvierte unter anderem die Staatsgewerbeschule in Brünn und ein Architekturstudium in der Meisterklasse von Otto Wagner an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Zeit seines Lebens war er ein künstlerischer »Hans Dampf in allen Gassen«: Sein oft stilb ...
  • 07.01.2019

    Verspielter Phantast

    […] Coudenhove-Kalergi, der jüngste Bruder der Journalistin und Autorin Barbara Coudenhove-Kalergi, wurde am 10. April 1937 in Prag geboren und wuchs ab 1945, nach der Vertreibung der Familie, in Österreich auf. Als Enkel einer Japanerin und in zweiter Ehe mit einer Japanerin verheiratet, übersiedelte er 2003 nach Japan. […] ...
  • 28.03.2018

    Nachlass von Dietmar Scholz wird erfasst

    Der Maler und Schriftsteller Dietmar Scholz ist am 19. Februar 2016 in Reutlingen gestorben. Die Stiftung Kulturwerk Schlesien beginnt nun in einem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geförderten Projekt mit der Verzeichnung seines umfangreichen literarischen Nachlasses. Schriftstellerisch ist Dietmar Scholz mit Prosa un ...
  • 15.06.2017

    Yvonne Schymura: Käthe Kollwitz

    »Käthe Kollwitz lebte ein Leben gegen jede Konvention – selbstbewusst, leidenschaftlich und unerschrocken. Sie war eine Ausnahmekünstlerin und politische Kämpferin, führte eine unbürgerliche Ehe und ging in der Liebe zu ihren Söhnen auf. Yvonne Schymura erzählt das aufregende Leben einer Frau zwischen Kaiserreich und Zweitem Weltkrieg, die ...
  • 02.08.2016

    Das nie gehörte sichtbar machen

    »Begleitband zur Sonderausstellung des Westpreußischen Landesmuseums. Die Ausstellung wird Günter Grass vor allem als bildenden Künstler präsentieren und das Zusammenwirken der literarischen, grafischen und bildhauerischen Arbeit in den Fokus rücken. Neben druckgrafischen Werken und Aquarellen zeigt die Ausstellung auch Skulpturen, Werkp ...
  • 25.07.2016

    Gleichklänge und Differenzen

    […] »Die beiden Künstler, die heute hier mit ihren Werken vorgestellt werden, sind Künstler des 20. Jahrhunderts, auch wenn die Wurzeln des einen noch in das 19. Jahrhundert hineinragen, und der andere auch noch im 21. Jahrhundert arbeitet. Beide sind eng mit Breslau verbunden, auch wenn sie ihr Schaffen nicht völlig mit dieser Stadt verbinden ...
  • 04.04.2016

    Der Maler der Vulkane

    Von Bernhard Schulz […] Geboren in Breslau 1799, lebte Kopisch die letzten zwei Jahrzehnte bis zum Tod durch Schlaganfall 1853 in Berlin […] In Berlin wirkte er als Mitglied des Kunstbeirats Friedrich Wilhelms IV. samt Professorentitel, und dem preußischen König war er bereits zur Kronprinzenzeit bei dessen Italienreise 18 ...
  • 22.03.2016

    Die Reise ins Mutterflammenlichtblau

    Von Andreas Kilb […] Man muss so weit ausholen, um zu erklären, warum die längst fällige und angemessen zelebrierte Wiederentdeckung Kopischs in der Stadt seiner Reife- und Altersjahre zugleich ein Augenöffner und ein Erlebnis der Befremdung ist. Denn dieses Künstlerleben, das von Schlesien über den Golf von Neapel ins ...
  • 04.03.2016

    Susanne Schunns reiches Lebenswerk

    Am 13. Februar 2016 verstarb in Fürstenberg/Havel die am 3. Dezember 1929 in Kronstadt/Siebenbürgen geborene Kunsterzieherin und Kunstmalerin Susanne Schunn. Die Tochter des als Landschaftsmaler unvergessenen Heinrich Schunn (1897–1984) und Schwester des als Grafiker bekannten Heinz Schunn (1923–2014) studierte an der Academia de Belle Arte in ...
  • 27.08.2014

    Regensburger Galerie zeigt »deutsche Heimat in Osteuropa«

    Wochenblatt – Nachrichten der Deutschen in Polen, 27.08.2014 […] So kontrastreich wie das Museum selbst sind seine Ausstellungsobjekte. Es beheimatet etwa 2.500 Gemälde und Skulpturen, sowie rund 30.000 Grafiken aus verschiedenen Epochen vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart und von mehr als 500 Künstlern preuβischer, schlesi ...
  • 12.07.2014

    Ich mache mir hier eine alte Heimat neu

    von Andreas Platthaus Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.07.2014 […] Seine Familie ist schlesischer Abstammung, doch jede Form von Revanchismus ist ihm, der diese alte Heimat als Kind tatsächlich nur aus Erzählungen kannte, fremd. […] Noch war Herold gar nicht dort in Schlesien, sondern diesmal näherte er sich dem Th ...
  • 19.08.2013

    Die Sammler des Jahrhunderts

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.08.2013 […] All das fand statt vor geneau einem Jahrhundert, zur Zeit der Sommersonnenwende des Jahres 1913. Einhundert Jahre später ist der zentrale Bau einer von vier Standorten des »Muzeum Narodow w Szczecinie« (Nationalmuseum Stettin) – einer Institution, die heute nur noch über Teile ...
  • 21.05.2013

    Die Märchen im Spielzimmer der SS

    Frankfurter Allgemeine Zeitung • 13.05.2013 […] Fast wäre hier das Projekt gescheitert, weil eine untergeordnete Behörde befand, das passe nicht in die Mitte der Hauptstadt […] Die Proteste haben zum Glück gewirkt. Der absurde Zwischenfall passt zur Geschichte des Wiederfindens dieser lange verschollenen Bilder eines genia ...
  • 30.01.2013

    Erinnerung und Vision

    Unter dem Motto »Erinnerung & Vision« präsentiert die Schausammlung des Kunstforums Spitzenwerke der Sammlung. Fünfzehn Themenräume zur deutschen Kunst im östlichen Europa zwischen Romantik und Gegenwart eröffnen mit spannungsreichen Zusammenstellungen und einem starken Farbkonzept neue Wahrnehmungswege zu bekannten wie unentdeckten Wer ...
  • 02.06.2004

    Reise durch Europas Mitte

    Eine Wanderausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa Die Reisebilder, ihre Entdeckung und ihre Bedeutung für die Kulturgeschichte Bis vor wenigen Jahren war nicht bekannt, dass wir dem Pfalzgrafen und späteren Kurfürsten Ottheinrich (1502–1559) die frühesten Ansichten von 65 Städten, Burgen und Resi ...
  • Blättern:

    Seite von 1