Mährisch-Schlesien

  • 07.03.2019

    Schlesische Museen in Deutschland, Polen und Tschechien

    »Die Museumslandschaft in Schlesien ist wie die Region selbst außerordentlich vielfältig und spannend. Dank der finanziellen Förderung aus EU-Mitteln nach dem EU-Beitritt 2004 konnten viele Einrichtungen baulich saniert bzw. modernisiert oder auch zwecks Tourismusförderung vergrößert werden. Stellvertretend dafür sei das Schlesische Museum i ...
  • 07.11.2018

    FilmFestival Cottbus – Sektion »Regio: Silesia«

      Mit der Sektion »Regio: Silesia« widmet sich das 28. FilmFestival Cottbus in diesem Jahr der Industrie- und Regionalgeschichte Oberschlesiens, die zugleich symptomatisch für die Entwicklung Mitteleuropas seit dem 19. Jahrhundert ist. Die ...
  • 08.11.2017

    »Excellenz« mit mehreren Pässen

    Von Till Scholtz-Knobloch […] Alles-Lausitz.de: Sie haben immer betont, dass drei Herzen in ihrer Brust schlagen: ein deutsches, eine polnisches und ein mährisches. Sind Sie damit nicht auch Wegbereiter der Begründung einer umstrittenen oberschlesischen Nationalität geworden? Denn das könnte eine d ...
  • 00.00.0000

    ...
  • 24.09.2015

    Wolfgang Schwarz (Hrsg.): Bedeutende Tschechen

    »Die Publikation Bedeutende Tschechen. Zwischen Sprache, Nation und Staat 1800-1945 (2015)  schließt an das Ausstellungs-und Buchprojekt In Böhmen und Mähren geboren – bei uns (un)bekannt? an, das vom Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein, Wolfgang Schwarz, 2009 fertig gestellt wurde. Darin ...
  • 30.06.2015

    Ralf Pasch: Die Erben der Vertreibung

    »Die Besetzung der Tschechoslowakei durch das Deutsche Reich 1938/39 und die Vertreibung der Deutschen aus Böhmen, Mähren und Schlesien am Ende des Zweiten Weltkrieges sind dunkle Kapitel einer gemeinsamen Geschichte. Die Ereignisse liegen mehr als ein halbes Jahrhundert zurück, doch ihre Folgen sind bis heute spürbar – auch für die dritte G ...
  • 00.00.0000

    ...
  • 30.04.2015

    Diskussion ums schlesische Erbe

    Lausitzer Rundschau, 30.04.2015 Wie die Tschechen, Polen und Deutschen mit ihrem gemeinsamen Erbe »Schlesien« umgehen, war Thema des Forellabends am Montagabend in Wittichenau. Etwa 40 Personen interessierte dieses Thema. Ein Thema, das tabu war, und wenn man es in der DDR-Öffentlichkeit anschnitt, so erzählte es Ernst-Heinr ...
  • 01.01.2015

    Tanja Krombach

    T. +49 331 20098-17F. +49 331 20098-50 E-Mail: krombach[at]kulturforum.info Arbeitsbereiche Leiterin Verlag, Tschechien und Slowakei Studium der Slawistik, Germanistik und Betriebswirtschaftslehre in Berlin, langjährige Tätigkeit als Lektorin, Redakteurin und Herstellungsmanagerin in Publikums- und Wiss ...
  • 20.12.2013

    Auf den Spuren von Alois Nebel

    Zlaté Hory (n-ost) – Kein Mensch weit und breit, ein kalter Wind fegt über das Bahnhofsgelände in Zlaté Hory. An den Fenstern des Haupthauses hängt noch der Zugfahrplan, er ist nicht mehr gültig. Eisenbahner und Comic-Held Alois Nebel wäre heute arbeitslos, vergangenen Sommer wurde der Bahnverkehr von Zlaté Hory nach Jeseník einge ...
  • 02.07.2013

    »Hinwendung zu Tschechien«

    Radio Prag, 27.06.2013 (Wiederholung) […]Radio Prag: Welche Einstellung hat diese Generation zum heutigen Tschechien? Gibt es noch eine Art besonderen Bezug zu der Heimat der Vorfahren? Ralf Pasch: »Interessant ist, dass es bei einigen dieser Personen nicht nur einen starken Bezug gib ...
  • 30.01.2013

    Von D wie Dobrudscha bis Z wie Zips

    Im Jahresschwerpunkt sind Veranstaltungen zusammengefasst, die unter einem jährlich wechselnden Motto stehen und so unserem Publikum eine längerfristige Orientierung ermöglichen. Um ein Bild für die außergewöhnliche regionale Vielfalt Ostmitteleuropas zu finden, kann ein Blick auf die alte deutsche Vielstaaterei in einem historischen A ...
  • 08.08.2012

    Personalie

    Von Konrad Schuller […] 44 Jahre nachdem Schlesien von Deutschland an Polen gefallen war, feierte der Erzbischof erstmals wieder einen Gottesdienst in deutscher Sprache. Für die deutsche Minderheit in Polen war diese Messe der Beginn der Wiedergeburt. […] Bis heute ist Nossol, geboren am 8. August 1932 in Brodschütz (Broze ...
  • 26.04.2012

    Jaromír »Jaromir 99« Švejdík, Jaroslav Rudiš: Alois Nebel

    Aus dem Tschechischen von Eva Profousová »Ende der achtziger Jahre. Alois Nebel arbeitet als Fahrdienstleiter an einem kleinen Bahnhof in Weißbach/Bílý Potok, einem abgelegenen Ort an der tschechoslowakisch-polnischen Grenze im Altvatergebirge, dem früheren Sudetenland. Er ist ein Einzelgänger, der das Sammeln alter Fahrpläne ...
  • 08.04.2004

    Collegium Bohemicum

    Radio Prag • 04.04.2004 »Collegium Bohemicum«: So lautet der Name einer Initiative, die in der nordböhmischen Stadt Ústí nad Labem (Aussig an der Elbe) entstanden ist. Die Stadt, die Jan Evangelista Purkyne Universität und das Museum in Aussig stehen bei der Geburt eines Projekts Pate, das die Gründung eines Museums und ei ...
  • 02.05.2003

    Collegium Carolinum

    Kontakt Collegium Carolinum e. V. Hochstraße 8 81669 München T. +49 89 55 26 06 0 F. +49 89 55 26 06 44 E-Mail: post.cc[at]extern.lrz-muenchen.de Internet: www.collegium-carolinum.de (deutsch | englisch | tschechisch | s ...
  • Blättern:

    Seite von 1