Baku

  • 28.09.2017

    Eva-Maria Auch, Manfred Nawroth: Entgrenzung

    In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts rief Zarin Katharina II. Ausländer zur Besiedlung und Kultivierung ins Russische Reich. Ein relativ unbekanntes Kapitel stellt die Ansiedlung Deutscher in Südkaukasien dar, die sich 2017–2019 zum 200. Mal jährt. Obwohl ihre Anzahl vergleichsweise gering war – bei ihrer Deportation 1941 waren es rund ...
  • 29.01.2013

    Tom Reiss: Der Orientalist

    »Vater: Ölmillionär. Mutter: radikale Revolutionärin. So begann mein Dasein.« Und es sollte ein Leben voller Spannungen und unerwarteter Wendungen werden, das den jungen Juden Lev Nussimbaum, 1905 in Baku geboren, in den Jahren der russischen Revolution über Zentralasien, Persien und die Türkei schließlich bis ins Be ...
  • 29.01.2013

    Eva-Maria Auch: Öl und Wein am Kaukasus

    Südkaukasien – unter diesem Begriff werden hier die drei Republiken Armenien, Aserbaidschan und Georgien als kulturhistorischer Raum zusammengefasst – gehört zu den geographischen Regionen, die es verdienen, stärker in den Blickpunkt europäischen Interesses gerückt zu werden. Nicht nur, weil die Kaukasisch-Kaspische Region eine Vielzahl von ...
  • 28.01.2013

    Aserbaidschan

    Fläche: 86.600 km² Einwohner: 9,2 Mio. Hauptstadt: Baku Amtssprache: Aserbaidschanisch (Azeri) Währung: Manat Persisch geprägte Geschichte Diese außerordentlich vielgestaltige Region, die mit dem Großen Kaukasus im Norden und dem Talysch-Gebirge an der Grenze zum Iran bekannt ist für seine Ar ...
  • Blättern:

    Seite von 1