Karl Emil Franzos

  • 21.10.2018

    Ein Zerrissener in Halb-Asien

    Von Christian Hütterer […] »Ich bin für den berechtigten Einfluß des deutschen Geistes im Osten, aber wo in seinem Namen gewaltsame Germanisierung versucht wird, da geißle ich diese verhängnißvollen Bestrebungen«, schrieb Franzos. Sein Ideal war die Gleichberechtigung aller Völker im Osten Europas: »Ich bekämpfe den ...
  • 13.07.2017

    Petra Ernst: Schtetl, Stadt, Staat

    »Die Studie untersucht erstmals deutschsprachig-jüdische Erzähltexte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (u.a. von Leopold Kompert, Karl Emil Franzos, Nathan Samuely, Fritz Mauthner, Max Grünfeld, Eduard Kulke, Selig Schachnowitz, Theodor Herzl, Ernst Sommer, Karl Teller, Hugo Bettauer, Georg Hermann, Leopold Hichler, Sammy Gronemann). Das Fors ...
  • 28.01.2013

    Galizien

    Die geografische Verortung Galiziens Galizien, historisch auch Rothreußen genannt, ist eine Landschaft im Westen der Ukraine (Ostgalizien) und im Süden Polens (Westgalizien). Hier waren einst zahlreiche Völker mit verschiedenen Sprachen, Kulturen und Religionen zu Hause. Wenn auch der Begriff Galizien (Galicja) in Polen häufig ver ...
  • 23.10.2007

    »Ein unterhaltsames und anregendes Buch«

    Von Theo Faulhaber […] In dem von dem deutschen Literaten Oskar Ansull zusammengestellten Lesebuch kommt die Biographie Franzos', des Schriftstellers und Autors der Wiener Neuen Freien Presse, in ihren Wendungen, Brüchen und Widersprüchen deutlich zum Ausdruck. Franzos war ein »ZweiGeist«, wie ihn Walter Benjamin na ...
  • 07.09.2005

    Karl Emil Franzos (1848–1904)

    Karl Emil Franzos (1848–1904) ist der Erzähler »Halb-Asiens«, wie er die Region zwischen Don und Donau nannte. Der aus Galizien stammende jüdische Autor brachte seine Heimat den deutschsprachigen Lesern schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahe. Seine Erzählungen wurden in 33 Sprachen übersetzt. Dennoch ist er fast vergessen. Au ...
  • 09.03.2005

    Erinnerung an fast vergessenen Literaten

    Weser-Kurier – Osterholzer Kreisblatt & Wümme-Zeitung • 02.03.2005 Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Weser-Kuriers. Worpswede. In unregelmäßigen Abständen wurde das Café Central in Worpswede zu einem literarisch-musikalischen Salon. Leider wird das bald d ...
  • 24.01.2005

    Rezension: Der Erzähler »Halb-Asiens«

    DeutschlandRadio Berlin »Literatur Live« • 19.01.2005 »Ich weiß ja, ein wahrhaftig großer Dichter, ein Stern am Himmel werde ich nicht werden, weil ich mein Talent nicht so hoch empor tragen kann. Aber vielleicht werde ich doch ein irdisches Licht, welches einzelnen die Nacht erhellt.« Keine 3 ...
  • 10.12.2004

    ZweiGeist – Karl Emil Franzos

    Die Erstauflage dieses Titels ist fast vergriffen. Wir sammeln Interessenten für eine zweite Auflage. Diese erhalten das Buch nach Erscheinen zu einem Subskriptionspreis von 10,- Euro. Hier können Sie sich vormerken lassen: deutsches@kulturforum.info. »Es dürfte fast ein St ...
  • 26.01.2004

    »Deinem Glauben nach bist du ein Jude«

    Da hab ich da einen bunten Flecken auf meinen Kaftan geheftet und dort einen – wie ich sie eben bekommen konnte, aber ein deutscher Rock ist es nicht geworden. Karl Emil Franzos, Der Pojaz (1893) »Du bist deiner Nationalität nach kein Pole, kein Ruthene, kein Jude – du bist ein ...
  • 05.06.2003

    Deutsche Sprachkultur am Rande der Habsburgermonarchie: die Bukowina

    Die Wiener Leserschaft der »Neuen Freien Presse« konnte in den Ausgaben vom 2. und 3. Oktober 1875 lange Feuilletonartikel lesen, die den Feierlichkeiten des 100. Jahrestages des Anschlusses der Bukowina an die Habsburgermonarchie gewidmeten waren. Ihr Urheber war ein Autor namens Karl Emil Franzos, den man als guten Kenner der örtlichen Gegebe ...
  • Blättern:

    Seite von 1