Versöhnung

  • 13.06.2019

    Tschechen und Sudetendeutsche nähern sich an

    Lidové noviny, 13.06.2019, von Robert Schuster Historisches Trauma könnte überwunden werden Nach vielen Jahrzehnten haben Tschechen und einstige deutsche Mitbürger sich angenähert, lobt Lidové noviny: »Die Bemühungen derer, die einst auf beiden Seiten als ›professione ...
  • 31.03.2019

    Erinnerung an Böhmen und Mähren

    […] »Die Fotos sprechen mich so berührend an«, fasste eine der Besucherin ihre Empfindungen beim Rundgang durch die Galerie mit 54 Porträts zusammen, die sich im Treppenhaus nach oben und weiter im Raum »bb-dialog« aneinander reihen. Bis auf zwei der Porträtierten sind alle vor 1945 geboren. Sie sind nur eine kleine Auswahl, stellvertretend ...
  • 03.03.2018

    Schriftsteller und Versöhner Ota Filip ist tot

    Von Jens Jensen […] Statt angesichts geraubter Lebenschancen in Bitterkeit zu versinken, verschrieb sich Filip mit Leidenschaft der Versöhnung zwischen den Tschechen und den aus Böhmen und Mähren vertriebenen Deutschen. So schrieb er 1996: »Immer wieder habe ich in den Ruinen, die uns die tschechisch-deutsche Vergangenheit ...
  • 16.09.2016

    Aus dem Geist des Konzils! Aus der Sorge der Nachbarn!

    »Der polnisch–deutsche Briefwechsel der Bischöfe von 1965 gilt als einer der wichtigsten Impulse und entscheidender Anstoß für den Dialog zwischen Deutschen und Polen. Die Versöhnungsbotschaft des polnischen Episkopats mit ihrer berühmten Formel ›wir gewähren Vergebung und bitten um Vergebung‹ wird seither synon ...
  • 18.11.2014

    »Grenze verbindet«

    Deutsch-Tschechische Presseagentur DTPA, 25.06.2012 Prag. Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds ruft sein Thema für das Jahr 2015 aus. Unter dem Titel »Grenze verbindet« wird der Fonds im nächsten Jahr besonders Projekte fördern, die auf den Aufbau engerer Bindungen zwischen Deutschen und Tschechen im Gren ...
  • 02.06.2014

    Begegnung mit Vertriebenen

    von Martina Schneibergová Radio Prag, 02.06.2014 […] Das nordböhmische Jablonec nad Nisou / Gablonz an der Neiße und das allgäuische Kaufbeuren verbindet eine Städtepartnerschaft. Das kommt nicht von ungefähr, denn beide Gemeinden haben viel gemeinsam und ein Stadtteil von Kaufbeuren nennt sich Neugablonz. Am vergan ...
  • 15.05.2014

    Gauck erinnert in Prag auch an Vertreibung

    ZEIT online, 06.05.2014 […] »Flucht, Vertreibung, Zwangsaussiedlung, ethnische Säuberung – wie immer Sie es nennen mögen«, sagte Gauck zum Schicksal der Sudetendeutschen. Nach den nationalsozialistischen Verbrechen und der Befreiung 1945 hätten die Deutschen in der Tschechoslowakei ihre Heimat verlassen müssen – »Schul ...
  • 08.08.2012

    Personalie

    Von Konrad Schuller […] 44 Jahre nachdem Schlesien von Deutschland an Polen gefallen war, feierte der Erzbischof erstmals wieder einen Gottesdienst in deutscher Sprache. Für die deutsche Minderheit in Polen war diese Messe der Beginn der Wiedergeburt. […] Bis heute ist Nossol, geboren am 8. August 1932 in Brodschütz (Broze ...
  • 18.08.2003

    »Begegnung in der Heimat«. Beispiele

    Beitrag zum Internationalen Colloquium »Ein Zentrum für Vertreibung?« vom 14. – 16.03.2003 in der Akademie Sankelmark »Wir laden Deutsche und Polen zur Begegnung, zum Austausch über Geschichte, Kultur und Landeskunde sowie zum Gespräch über kommunale und regionale Entwicklung. Wir wollen erkunden, wie die frü ...
  • 15.08.2003

    Ein Zentrum für Vertreibung?

    Einführung zum Internationalen Colloquium »Ein Zentrum für Vertreibung?« vom 14. – 16.03.2003 in der Akademie Sankelmark Die Diskussion über das Projekt eines Zentrums gegen Vertreibungen reicht bis in das Jahr 1999 zurück, als die Idee auf dem »Tag der Heimat« von Erika Steinbach, Präsidentin des Bundes der Vertriebenen ( ...
  • 02.12.2002

    Wir Vertriebenen

    Sind wir Vertriebene? Das Wort kam von außen zu uns, von Politikern, von Historikern, vom „Bund der Vertriebenen“. Meine deutsche Großmutter hat sich nie als Vertriebene bezeichnet. Allenfalls war von der „Flucht aus Breslau“ die Rede, die über das Sudetenland führte und in Thüringen – vorerst – ihr Ende fand. Flüchtlinge sind wir: ...
  • Blättern:

    Seite von 1