Tschechien

  • 03.07.2018

    Ahoj Česko! Leipzig begrüßt Brünn zum Opernball

    […] Zu Habsburger Zeiten einst als »Manchester Österreichs« bezeichnet, bildet Brünn immer noch einen Gegenpol zu dem altehrwürdigen und historisch anmutenden Prag. Die Second-City Tschechiens konnte sich gerade nach der Auflösung der Tschechoslowakei zu ein Hort für moderne Vielfalt entwickeln. […] ...
  • 27.06.2018

    Die Schaleks – eine mitteleuropäische Familie

    Von Martina Schneibergová […]  Radio Prag: Herr Pasch, Sie arbeiten an einem Projekt über die Familie Schalek. Bekannt ist vielleicht nur ein Name dieser Familie: Alice Schalek, eine Kriegsreporterin und eine sehr emanzipierte Frau zu Anfang des 20. Jahrhunderts. Wer sind die anderen Schaleks, mit ...
  • 05.06.2018

    »Besondere Biografien« aus Böhmen und dem Baltikum

    Das Deutsche Kulturforum östliches Europa präsentiert in Kooperation mit dem 24. Jüdischen Filmfestival Berlin & Brandenburg drei Dokumentarfilme über »besondere Biografien« aus Böhmen und dem Baltikum. Das Jüdische Filmfestival Berlin & Brandenburg versteht sich seit mehr als zwei Jahrzehnten als Forum für den jüdischen un ...
  • 30.05.2018

    Přemysl Pitter: Unter dem Rad der Geschichte

    »Im Mai 1945 holt der tschechische Christ und Erzieher Přemysl Pitter jüdische Kinder aus Theresienstadt, die dort ihre Familien verloren haben. Er bringt sie in vier Schlössern unter. Pitter und sein Team nehmen auch hunderte deutsche Kinder aus tschechischen Lagern auf. Gemeinsam leben sie Versöhnung und ermöglichen den Kindern Heilung und e ...
  • 29.05.2018

    »Wir müssen das Wort Vergebung beachten«

    Von Till Janzer […] Radio Prag: Vor allem die Szenen aus der Vertreibung von Else und ihrer Familie als Deutsche aus der damaligen Tschechoslowakei schildern Sie sehr detailliert. Stehen da konkrete Schicksale im Hintergrund? Sabine Dittrich: »Ja, ich habe viele Berichte v ...
  • 28.05.2018

    Kafka-Handschrift für 150.000 Euro versteigert

    Von kpn/sda […] Die beiden Autoren (Kafka und Max Brod – Anm. d. Red.) hätten im Jahr 1911 gemeinsam einen Roman mit dem Titel »Richard und Samuel« schreiben wollen. Inhalt sollte eine gemeinsame Reise der beiden Hauptfiguren, die für die Autoren selbst stehen sollten, durch die Schweiz und Norditalien sein. Das P ...
  • 25.05.2018

    Eine mitteleuropäische Familie

    Von Susanne Habel Der Journalist und Kurator Ralf Pasch stellte die neue zweisprachige Schau »Die Schaleks – eine mitteleuropäische Familie« vor. In der Wanderausstellung werden fünf Biographien aus einer böhmisch-jüdischen Familie vorgstellt. […] »Unsere neue Ausstellung hat das Ziel, die deutsch-tschechisch-österre ...
  • 23.05.2018

    Entscheidung am Weißen Berg

    Von Robert Rebitsch […] Warum waren die böhmischen Herren so aufgebracht? Es ging um verbriefte Rechte, die ihnen Kaiser und König Rudolf einst gewährt hatte. Seit 1526 trugen die Habsburger die böhmische Wenzelskrone in der ständisch dominierten Monarchie. Das finanzstarke Königreich war zu Beginn des 17. Jahrhunderts d ...
  • 21.05.2018

    Sudetendeutscher Tag – künftig auch in Tschechien?

    Von Martina Schneibergová […] Die tschechische Teilnahme am Pfingsttreffen war nicht zu übersehen. Beim Besuch der Messehallen mit den Ständen einzelner Institutionen, Städte und Regionen fiel auf, dass dort auch viele tschechische Vereine vertreten waren. Bernd Posselt dazu: »Es kommen jedes Jahr me ...
  • 19.05.2018

    In der eigenen Vergangenheit gefangen

    Von Alexander Haneke […] Die Welt könnte für Posselt also so schön sein, wäre da nicht ein Problem: Seit Jahren wird sein Verband durch einen grotesken Rechtsstreit daran gehindert, sich von seiner eigenen Vergangenheit zu lösen und sich von einem alten Ziel zu verabschieden, das die große Mehrheit der Sudeten für über ...
  • 18.04.2018

    Stifter taugt auch nach dem Tod noch zum Netzwerker

    Von Reinhold Tauber […] In geografischer Reihung aufgezählt ergibt sich folgendes Bild: Im südböhmischen Oberplan beginnt die Reise im Museum im Geburtshaus des Meisters. In Lackenhäuser im Bayerischen Wald wurde ein neues Museum in Stifters geliebtem Refugium eingerichtet. Dort wird in Verbindung mit Breitenberg Witik ...
  • 17.04.2018

    An historischem Ort

    Von Gerd Appenzeller […] Prag gehört zu den touristischen Hotspots Europas und ist auch beliebtes Ziel deutscher Reisender. Die Prager Karls-Universität ist die älteste Universität Mitteleuropas. Namen wie Franz Kafka und Max Brod stehen für deutschsprachige Literatur aus Prag. […] Und auch das ist eine Besonderheit f ...
  • 17.04.2018

    Viera Glosíková, Sina Meißgeier, Ilse Nagelschmidt (Hg.): Im Einzelschicksal die Weltgeschichte

    »Egon Erwin Kisch war ein Meister der Sprache und ein Weltreisender. Bis heute ist er der Öffentlichkeit als ›rasender Reporter‹ bekannt. Dabei – so berichtet sein Umfeld – verstand er sich selbst weniger auf den temporeichen Journalismus. Vielmehr drang er in seinen Reportagen tief in die Gesellschaft ein. Junge Wissenschaftlerinn ...
  • 10.04.2018

    Sächsisch-böhmische Projekte

    Von DTPA/MT Plauen. Grünes Licht für weitere zwölf sächsisch-böhmische Projekte hat der Lokale Lenkungsausschuss auf seiner jüngsten Sitzung gegeben. Sie werden mit insgesamt knapp 160.000 Euro aus dem gemeinsamen Kleinprojektefonds der Euregio Egrensis gefördert werden. Der Fonds wird gespeist aus Mittel ...
  • 09.04.2018

    Filmregisseur Juraj Herz 83-jährig gestorben

    […] Herz gehörte zu den prägenden Vertretern der Neuen Welle des tschechoslowakischen Films, die in der liberalen Zeit des Prager Frühlings der 1960er Jahre neue Wege suchten. […] Sein letzter Film, Habermann aus dem Jahr 2010, erzählt von einem Unternehmer in Mähren, der im Zweiten Weltkrieg zwischen alle Fronten gerät: Für die ...
  • 30.03.2018

    »Ein erklärendes und ideenreiches Kisch-Kaleidoskop«

    Von Luis Carlos Cuevas Das Werk des deutschsprachigen Prager Autors Egon Erwin Kisch (1885–1948) hat noch nicht den ihm gebührenden Platz in der Germanistik gefunden. Ein Grund dafür könnte die öffentlich vertretene kommunistische Ideologie des sogenannten »rasenden Reporters« sein. […] Kischs belletristische Bestrebun ...
  • 20.03.2018

    Barocke Mondrakete? Eine kuriose Kirche in Mähren

    Von Alexander Brüggemann, KNA […] Die zwischen 1719 und 1722 entstandene Wallfahrtskirche ist ein »Traum in 5«. Die Symbolzahl ist fast allgegenwärtig: fünf Tore und fünf Kapellen hat der Kreuzgang, fünf Seiten der sternförmige Grundriss des Zentralbaus mit seinen fünf Altären in fünf Kapellen. Das »V« steht für ...
  • 03.03.2018

    Schriftsteller und Versöhner Ota Filip ist tot

    Von Jens Jensen […] Statt angesichts geraubter Lebenschancen in Bitterkeit zu versinken, verschrieb sich Filip mit Leidenschaft der Versöhnung zwischen den Tschechen und den aus Böhmen und Mähren vertriebenen Deutschen. So schrieb er 1996: »Immer wieder habe ich in den Ruinen, die uns die tschechisch-deutsche Vergangenheit ...
  • 21.02.2018

    Vor H&M: Textilfamilie aus dem alten Österreich

    Von Uwe Mauch […] Nach intensiven Recherchen weiß die Wiener Top-Managerin im Ruhestand: Die »Tuch-Redlichs« haben den Aufstieg der Stadt Brünn in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum »Mährischen Manchester« ganz wesentlich mitgestaltet. In ihrer Brünner Fabrik wurden unter anderem Rock- und Hosenstoffe für Re ...
  • 18.02.2018

    Die Geschichte einer europaweit verzweigten Familie

    2018 ist von der Europäischen Kommission zum Euro ...
  • Blättern:

    Seite von 85