Karpatendeutsche

  • 30.08.2018

    Warum deutschsprachige Siedler einst nach Osten migrierten

    Von Terry Albrecht Die Siebenbürger Sachsen im heutigen Rumänien und die Zipser in der östlichen Slowakei gehören zu den ältesten Siedlergruppen, die aus dem deutschen Sprachraum nach Ostmitteleuropa auswanderten. Angeworben vom ungarischen König, ließen sie sich vor etwa 850 Jahren nieder und prägten das Leben der Regio ...
  • 28.02.2017

    Reformation im östlichen Europa – Slowakei/Oberungarn

    Das Gebiet der heutigen Slowakei gehörte seit dem hohen Mittelalter zum Königreich Ungarn: der östliche und später namengebende Teil als Oberungarn, der zentrale Teil mit den Bergstädten zu Niederungarn, während die Gegend um Pressburg kult ...
  • 28.02.2017

    Reformation im östlichen Europa – Die böhmischen Länder

    Um 1400 wandte sich der in Prag wirkende Prediger Jan Hus gegen bestehende kirchliche Missstände und prangerte etwa den Ablasshandel an. Er nahm vieles vorweg, was später Luther kritisieren sollte. Seine Nachfolger waren die ...
  • 07.09.2016

    Steiners Geschichte

    »Ina Steiner ist schwanger, aber kurz vor der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter bittet sie Martin, den Erzähler in Constantin Göttferts neuem Roman, um eine Auszeit. Ihr Großvater Steiner ist gestorben und hat sie mit zu vielen offenen Fragen zurückgelassen. Ina ist an der March, im österreichischen Grenzgebiet zur Slowakei, aufgewachse ...
  • 11.10.2013

    Für Fleiß und Betriebsamkeit bekannt

    Deutschlandfunk, 07.04.2013 In Metzenseifen, auf slowakisch Medzev, leben rund 1.000 Kapartendeutsche. Bis heute hat sich diese deutsche Minderheit ihren mantakischen Dialekt bewahrt. Erst mit der politischen Wende im Ostblock durften sie sich auch zu ihrer deutschen Kultur bekennen und diese in der Slowakei leben. […] Heute ist ...
  • 16.01.2013

    Slowakei

    Fläche: 49.035 km² Einwohner: 5,4 Mio. Hauptstadt: Bratislava Amtssprache: Slowakisch Währung: Euro Deutsche Siedlungskette zwischen zwei Vielvölkermetropolen Seit dem 12. Jahrhundert kamen deutsche Bauern, Bergleute, Handwerker und Kaufleute in das Gebiet der heutigen Slowakei. Es gehörte als ...
  • 16.01.2013

    Die Zips

    Eingebettet zwischen Bergen Die Zips liegt im nordwestlichen Teil des Ostens der Slowakei. Die Region besteht aus der Oberzips am Fuße der Hohen Tatra und der Unterzips im Göllnitztal. Die hügelige Landschaft wird durch mehr ...
  • 02.11.2012

    Die fremde Hälfte

    Frankfurter Allgemeine Zeitung • 26.10.2012 […] Einen dramatischen Bevölkerungswandel erlebte Mecklenburg-Vorpommern dann 1945: durch die Umsiedlungen, durch Flucht und Vertreibung. Fast auf einen Schlag hatte allein Mecklenburg mehr als zwei Millionen Einwohner. Keine andere Gegend Deutschlands musste mehr Flüchtlinge und ...
  • 02.11.2012

    Mirjam Seils: Die fremde Hälfte

    ›Deutschlands Lebensraum ist kleiner geworden. Wir mußten eng zusammenrücken, und gerade Mecklenburg – vor dem Kriege ein sehr dünn besiedelter Raum – öffnete sein Land weit, um die Scharen von Flüchtlingen, die vielen Umsiedler aus zerstörtem und verlorenem deutschen Boden aufzunehmen. Alle diese deutschen Menschen sollen ...
  • 15.05.2003

    Múzeum kultúry karpatských Nemcov (Museum der Kultur der Karpatendeutschen)

    Kontakt: Žižkova ul. 14 SK – 810 06 Bratislava T. +421 (0)2 54415570 F. +421 (0)2 59207241 E-Mail: mkkn[at]snm.sk Internet: www.snm.sk/?uvodna-stranka-nemci (slowakisch) Internet: ...
  • 15.05.2003

    Karpatendeutsches Kulturwerk Slowakei

    Kontakt: Schloß Karlsburg in Karlsruhe-Durlach Pfinztalstraße 9 76227 Karlsruhe T. +49 721 1334204 F. +49 721 1334209 E-Mail: kulturwerk[at]karpatendeutsche.de Internet: www.karpatendeutsche.de Profil: ...
  • 26.02.2003

    Deutsche Minderheit in der Slowakei ohne deutschsprachige Schule

    Deutsche Welle – Monitor Ost- / Südosteuropa, 25.02.2003 Die Generalversammlung des Karpatendeutschen Vereins in der Slowakei, die am vergangenen Wochenende (22./23.02.) im ostslowakischen Košice (Kaschau) stattfand, hat sich u.a. mit der Krise des deutschen Schulwesens in der Slowakei beschäftigt. Laut der letzten Volkszähl ...
  • Blättern:

    Seite von 1