Polen

  • 15.06.2019

    Nach Bedrängnis heute Mehrwert

    von Till Scholtz-Knobloch […] Doch während die Wirtschaft die volle Aufmerksamkeit genießt, scheint das Gespür für die Belange der Vertriebenen und ihrer Nachkommen häufig aus dem Auge zu geraten – allein die vermutlich wie jedes Jahr geringe mediale Aufmerksamkeit auf das an diesem Wochenende stattfindende Schlesiertre ...
  • 08.06.2019

    Mützenmonologe

    von Christoph Schröder […] Der Ort, an dem die Figuren unmittelbar nach Kriegsende zusammenfinden, ist das zehn Kilometer südlich von Bartoszyce gelegene Schloss Galiny, das nun unter kommunistischer Verwaltung steht: Irmgard, eine junge Deutsche, hat ihre Familie verloren und darf keinesfalls Deutsch sprechen, wenn sie übe ...
  • 06.06.2019

    Ein Leben für die Musik – Joseph Elsner

    Musik spielte im Elternhaus des späteren Komponisten Joseph Elsner eine wichtige Rolle, sein Vater war Tischler und Instrumentenbauer. Joseph Anton Franz Elsner wurde am 1. Juni 1769 als Sohn von Anna Barbara Magdalena Elsner und Jan Franz Michael Elsner geboren. In der Familie wurde Musik gemacht: Der Vater spielte Harfe und sang, der Bruder der ...
  • 03.06.2019

    Joseph Elsner (1769–1854): Kammermusik

    CD I – Violin-Sonaten & Septett Trio Margaux: Beni Araki (fp), Christoph Heidemann (vl), Martin Seemann (vc), mit Aino Hildebrandt (va), Masatoshi Saito (cb), Mathias Kiesling (fl) und Lisa Shklyaver (cl) CD II – Klaviertrio, Klavierquartett, Rondi ...
  • 16.05.2019

    Nachbarschaftshilfe aus Polen

    Von Vanja Budde […] Aus dem Fenster blickt er (Frank Gotzmann, Amtsdirektor im Bezirk Gartz – Anm. d. Red.) auf die Oder, den gemächlich dahin fließenden Grenzfluss zum Nachbarland Polen. Eine Nachbarschaft, die das deutsche Grenzgebiet belebe, sagt Frank Gotzmann: »Wir sind so weit ab hier im Nordosten Brandenburg ...
  • 15.05.2019

    Georg Dehio-Kulturpreis: Preisträger 2019 stehen fest

    Hauptpreis | Förderpreis | Preisverleihung | Jury | Veranstaltungen | ...
  • 00.00.0000

    ...
  • 10.05.2019

    Ein Unikum im Trend der Zeit

    Von Werner Paravicini Die Marienburg (Malbork) des Deutschen Ordens im ehemaligen Westpreußen ist nicht nur eine der größten Burganlagen Europas. Sie ist auch ein Denkmal deutsch-polnischer Geschichte, darin nur dem Begriff »Tannenberg« vergleichbar. Hier hat am Ende des achtzehnten Jahrhunderts die Denkmalpflege ihren Anfa ...
  • 09.05.2019

    »Swinemünde war, als wir Sommer 1827 dort einzogen, ein unschönes Nest …«

    Von Erwin Rosenthal Im Jahre 2019 feiern wir den 200. Geburtstag Theodor Fontanes. Das Land Brandenburg plant unter dem Motto »fontane.200« gar ein ganzes Theodor-Fontane-Jahr. Ohne Zweifel hat der Schriftsteller mit seinem mehrbändigen Werk Wanderungen durch die Mark Brandenburg dem Land ein literarisches Denkmal g ...
  • 26.04.2019

    Christofer Herrmann: Der Hochmeisterpalast auf der Marienburg

    »Der Hochmeisterpalast auf der Marienburg diente zwischen 1331 und 1457 als Residenz für das Oberhaupt des Deutschen Ordens. Nach einem großartigen Erweiterungsbau zwischen den Jahren 1380 und 1396 zählte der Palast zu den herausragenden, modernsten und stilistisch eigenwilligsten Bauten seiner Art in Europa. Er war Ort für Repräsentation, Ver ...
  • 12.04.2019

    Der Kanal endet – das Schiff fährt dennoch weiter

    Von Sönke Krüger Masuren war lange ein Zankapfel zwischen Polen und Deutschen – und ist eine der reizvollsten Regionen Mitteleuropas, ein Land der Seen, Wälder, Alleen und Störche. Seine Geschichte prägt den Landstrich bis heute, der bis 1945 der Süden Ostpreußens war, danach zum Nordosten Polens wurde. […] Burgen und ...
  • 12.04.2019

    Karl-Dedecius-Preis 2019 für polnische und deutsche Übersetzer an Monika Muskała und Thomas Weiler

    »Darmstadt/Stuttgart, 8. April – Die Robert Bosch Stiftung GmbH und das Deutsche Polen-Institut zeichnen 2019 zum neunten Mal exzellente polnische und deutsche Übersetzer aus. Dieses Jahr geht der Karl-Dedecius-Preis an Monika Muskała aus Salzburg und Thomas Weiler aus Leipzig. Eine unabhängige Jury wählte die beiden Preistr ...
  • 11.04.2019

    1.500 Kriegstote bei Stettin beigesetzt

    Auf der Kriegsgräberstätte im polnischen Stare Czarnowo bei Stettin sind rund 1.500 Kriegstote eingebettet worden. Bei den Toten handelt es sich um exhumierte Soldaten und zivile Kriegsopfer. Die deutschen Soldaten und Zivilisten stammen von der Halbinsel Hel, aus dem früheren Hinterpommern und dem Wartheland. ...
  • 05.04.2019

    Siedler wurden in Pommern privilegiert

    […] Um das teils verödete Stettin zu fördern, beschloss demnach König Friedrich Wilhelm I. (1688 bis 1740) die Gründung einer französischen Kolonie wie sie in anderen Städten seit den Zeiten des Kurfürsten Friedrich Wilhelm (1620 bis 1688) bestanden. Er beauftragte die Geheimräte Duclos, la Grivielere und Sibrand. Sie nahmen 1721 mit dem S ...
  • 25.03.2019

    Dörthe Binkert: Vergiss kein einziges Wort

    »In den Geschichten von Martha, Maria und Magda im schlesischen Gleiwitz spiegelt sich die Geschichte einer Grenzregion wider: die Geschicke von Deutschen, Polen und Tschechen, Christen und Juden, die liebten und hassten, Familien gründeten und einander verließen, vertrieben wurden und sich wiederbegegneten. Dörthe Binkert spannt gekonnt ...
  • 22.03.2019

    Polnischer Goldzugjäger findet doch noch einen Schatz

    Von Florian Stark […] Nun hat der Hobbyarchäologe gleichsam nebenbei einen anderen, richtigen Schatz entdeckt. Im Brotberuf Bauunternehmer, wurde er vor einigen Jahren bereits mit der Restaurierung von Schloss Adelsbach im gleichnamigen Ort (heute: Struga) in Niederschlesien beauftragt. Dabei stieß er jetzt auf eine ganze Ga ...
  • 07.03.2019

    Schlesische Museen in Deutschland, Polen und Tschechien

    »Die Museumslandschaft in Schlesien ist wie die Region selbst außerordentlich vielfältig und spannend. Dank der finanziellen Förderung aus EU-Mitteln nach dem EU-Beitritt 2004 konnten viele Einrichtungen baulich saniert bzw. modernisiert oder auch zwecks Tourismusförderung vergrößert werden. Stellvertretend dafür sei das Schlesische Museum i ...
  • 04.03.2019

    Ausstellung: Jüdisches Leben an der Oder

    Von Birgit Vitense Das NDR-nordmagazin berichtete über die Eröffnung der Ausstellung »Im Fluss der Zeit. Jüdisches Leben a ...
  • 16.02.2019

    Auf den Spuren Fontanes in Swinemünde

    Von Erwin Rosenthal […] In seinem Buch Meine Kinderjahre beschreibt Fontane anschaulich seine Kindheit in Swinemünde, wo sein Vater, Louis Henri Fontane, die Adler-Apotheke gekauft hatte. »Swinemünde war, als wir Sommer 1827 dort einzogen, ein unschönes Nest, aber zugleich ein Ort von besonde ...
  • 30.01.2019

    Von Abschruten bis Zwirballen

    Im Jahresthema sind Veranstaltungen zusammengefasst, die unter einem jährlich wechselnden Motto stehen und so unserem Publikum eine längerfristige Orientierung ermöglichen. Entlang der Ostseekü ...
  • Blättern:

    Seite von 132