Beata Halicka

  • 12.12.2018

    Polens Wilder Westen

    Noch heute gilt die Oder-Region in Polen als »Wilder Westen« des Landes. Tausende Flüchtlinge und Vertriebene siedelten sich nach dem Zweiten Weltkrieg dort an – und blieben erst einmal Fremde. Ist die Integration inzwischen gelungen? Welchen Ruf hat der »Wilde Westen« heute? Diese und andere Fragen behandelt die Kulturwissenschaftler ...
  • 20.01.2014

    Bruch mit dem gewohnten Blick

    die tageszeitung, 10.08.2013 […] In Halickas Buch tauchen die deutschen Bewohner durchaus auf. Übergriffe, Härten von Flucht und Aussiedlung werden weder verschwiegen noch verharmlost. Aber es findet dabei eine Perspektiverweiterung statt. Etwa, wenn die Flucht der deutschen Bevölkerung vor der herannahenden Front aus der Sich ...
  • 20.01.2014

    Beata Halicka: Polens Wilder Westen

    »Die Übernahme der deutschen Gebiete östlich der Oder-Neiße-Grenze durch Polen war ein schwieriger Prozess der Neubesiedlung und Inbesitznahme einer vom Krieg stark zerstörten Region. Die Bezeichnung ›Polens Wilder Westen‹ stand damals für das herrschende Chaos und das im Oderraum geltende ›Recht des Stärkeren‹. Das Zusammenkommen von ...
  • Blättern:

    Seite von 1