Events

  • Ausstellung: Eine Region im Wandel – Der Norden wird evangelisch

    2017 jährt sich zum 500. Male die Veröffentlichung der Thesen Martin Luthers gegen den Ablasshandel, der Beginn der Reformation. Auch wenn Luther selbst nie im Norden weilte, entwickelten seine Ideen dort eine besondere Dynamik. Fast alle Gebiete im Norden und rings um die Ostsee schlossen sich der Reformation an. Damit entstand das größte lutherisch geschlossene Gebiet Europas. Bis heute ... weiter...
    09.10.2017 - 28.01.2018
    Schleswig
  • Filmpräsentation mit Einführung von Dr. Barbara Gribnitz, Frankfurt/Oder. Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Programm EinführungsvortragKleist, Kohlhaas und Schlöndorf – eine gescheiterte Literaturverfilmung?Referentin: Dr. Barbara Gribnitz, Frankfurt/Oder FilmvorführungMichael Kohlhaas – Der RebellBRD 1969, Regie: Volker Schlöndorff Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmittele... weiter...
    14.06.2017
    18:15
    Potsdam
  • Vortrag von Dr. Christian Gahlbeck, Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    07.06.2017
    18:15
    Potsdam
  • Vortrag von Prof. Dr. Jan Harasimowicz, Breslau/Wrocław, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    31.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    31.05.2017 - 28.07.2017
    München
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    30.05.2017
    18:00
    München
  • Vortrag von Prof. Dr. Michael G. Müller, Halle-Wittenberg, und Prof. Dr. Igor Kakolewski, Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    24.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Kolloquium

    Im Jahre 2017 wird es ein halbes Jahrtausend vergangen sein, seit Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg anschlug, in denen er unter anderem den Ablasshandel kritisierte. Damit leitete er die Reformation ein. Die Gedanken der deutschen Reformation beeinflussten auch die böhmischen Länder weitreichend und fanden Anklang vor allem unter der hiesigen deutschspra... weiter...
    18.05.2017 - 19.05.2017
    Aussig
  • Filmpräsentation mit Einführung von PhDr. Jan Randák, Prag. Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Ein Jahrhundert vor Martin Luther predigte Jan Hus in Prag nicht auf Latein, sondern in der Sprache des Volkes, auf Tschechisch. Er verurteilte den Reichtum der Kirche, stellte Wahrheit und Gewissen über weltliche Herrschaft. Am 6. Juli 1415 wurde Hus auf dem Kirchenkonzil in Konstanz als Ketzer verbrannt. Seinem Tode folgte der Beginn der Hussiten- und Religionskriege in Europa. In Deutschland... weiter...
    17.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Ausstellung: Eine Region im Wandel – Der Norden wird evangelisch

    2017 jährt sich zum 500. Male die Veröffentlichung der Thesen Martin Luthers gegen den Ablasshandel, der Beginn der Reformation. Auch wenn Luther selbst nie im Norden weilte, entwickelten seine Ideen dort eine besondere Dynamik. Fast alle Gebiete im Norden und rings um die Ostsee schlossen sich der Reformation an. Damit entstand das größte lutherisch geschlossene Gebiet Europas. Bis heute ... weiter...
    14.05.2017 - 03.09.2017
    Greifswald
  • Vortrag von Dr. Cordelia Hess, Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    10.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Themenabend mit Vorträgen von Dr. Harald Roth und Dr. Ulrich A. Wien

    Die von Wittenberg aus angestoßene Kirchen- und Glaubenserneuerung hat auch weite Teile des östlichen Europa nachhaltig verändert. Die meisten unserer östlichen Nachbarländer waren über Jahrhunderte hin entweder vom Protestantismus oder von ausgesprochener Glaubensvielfalt geprägt. Diese Vielfalt gerät heute durch die Konzentration auf die »Marke Luther« etwas aus dem Blick und das Bew... weiter...
    04.05.2017
    18:00
    Freiburg im Breisgau
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus. Dieser Teil Europas war ausgespr... weiter...
    04.05.2017 - 18.06.2017
    Ulm
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    04.05.2017 - 18.06.2017
    Ulm
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    03.05.2017
    19:00
    Ulm
  • Vortrag von Prof. Dr. Matthias Asche, Potsdam, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    03.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Reformatorische Strömungen wurden in Polen-Litauen vom König zunächst bekämpft. Lediglich im Herzogtum Preußen, seit 1525 ein Lehen der polnischen Krone, konnte sich die Reformation ungehindert entfalten. In den deutschsprachigen Städten des Königlichen Preußen wurde sie lange behindert oder brutal unterdrückt, etwa in Danzig 1526. Erst mit König Sigismund II. August gewann die Reforma... weiter...
    28.04.2017 - 20.05.2017
    Berlin
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Reformatorische Strömungen wurden in Polen-Litauen vom König zunächst bekämpft. Lediglich im Herzogtum Preußen, seit 1525 ein Lehen der polnischen Krone, konnte sich die Reformation ungehindert entfalten. In den deutschsprachigen Städten des Königlichen Preußen wurde sie lange behindert oder brutal unterdrückt, etwa in Danzig 1526. Erst mit König Sigismund II. August gewann die Reforma... weiter...
    28.04.2017 - 02.07.2017
    Danzig (Polen)
  • Ausstellungseröffnung und Buchvorstellung

    mit S.E. Deividas Matulionis, Botschafter der Republik LitauenDr. habil. Ingė Lukšaitė, Litauisches Institut für Geschichte, VilniusDr. Harald Roth, Direktor des Deutschen Kulturforums östliches EuropaDr. Gerald Diesener, Geschäftsführer des Leipziger Universitätsverlags Ausstellung Gezeigt wird die Tafelausstellung Reformation im östlichen Europa: Polen-Litauen und Preußenland, die... weiter...
    27.04.2017
    18:30
    Berlin
  • Vortrag von Dr. Johann Schneider, Halle/Saale, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    26.04.2017
    18:15
    Potsdam
Blättern:
23

Seite von 2