Events

  • Eine Lesung und Diskussion mit dem Schriftsteller Matthias Nawrat

    Opa Jurek eröffnete nach dem Krieg im oberschlesischen Oppeln/Opole ein Lebensmittelgeschäft und steigt im Laufe seines bewegten Lebens bis zum Kaufhausdirektor auf. An seinem Leben davor, dazwischen und danach entfaltet sich eine deutsch-polnische Geschichte zwischen Kindheit und Alltag, Politik und Kriegserfahrung und einer Menge Humor. Matthias Nawrat lässt in seinem Roman »Die vielen Tod... weiter...
    29.11.2017
    19:00
    Königswinter
  • Teil IV der Veranstaltungsreihe: Günter Grass und die Kaschubei – Podiumsdiskussion

    In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des 2015 verstorbenen Literaturnobelpreisträgers, Ehrenbürgers der Stadt Danzig, Trägers der Ehrendoktorwürde der Danziger Universität, des Autors der Danziger Trilogie und Schirmherrn der Danziger Stadtgalerie Günter Grass zum 90. Mal. Aus diesem Anlass möchten wir ausgewählte Aspekte aus seinem Leben und Werk vor dem Hintergrund aktueller gesel... weiter...
    26.11.2017
    16:00
    Danzig (Polen)
  • Vortrag von Dr. Wolfgang Kessler

    Eine slawische Siedlung namens Jawor wurde in Schlesien erstmals 1177 erwähnt, die Stadt Jauer erstmals 1242. 1278 wurde sie Sitz eines herzoglichen Vogtes, in der Folge Hauptstadt des Herzogtums, später Fürstentums Schweidnitz-Jauer (seit der Frühen Neuzeit auch des gleichnamigen Kreises), ohne allerdings je Residenzstadt gewesen zu. Nach dem Tod des letzten piastischen Herzogs erbte seine ... weiter...
    19.10.2017
    18:00
    Herne
  • Teil III der Veranstaltungsreihe: Günter Grass und Kulturdiplomatie – Podiumsdiskussion

    In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des 2015 verstorbenen Literaturnobelpreisträgers, Ehrenbürgers der Stadt Danzig, Trägers der Ehrendoktorwürde der Danziger Universität, des Autors der Danziger Trilogie und Schirmherrn der Danziger Stadtgalerie Günter Grass zum 90. Mal. Aus diesem Anlass möchten wir ausgewählte Aspekte aus seinem Leben und Werk vor dem Hintergrund aktueller gesel... weiter...
    08.10.2017
    16:00
    Danzig (Polen)
  • Künstlerischer Herbst im schlesischen Buchwald/Bukowiec. Mit dem Schwerpunktthema 2017: Die Zillerthaler Glaubensflüchtlinge im Hirschberger Tal

    Zum vierten Mal laden wir zu einem deutsch-polnischen Wochenende mit Parkführungen, Musik, Film, Vorträgen, Literatur und Ausstellungen nach Buchwald/Bukowiec im Hirschberger Tal ein. Buchwald ist besonders für seinen Landschaftspark bekannt, den Graf Friedrich Wilhelm von Reden nach englischen Vorbildern im 18. Jahrhundert als ornamental farm anlegte. Seine Frau Friederike, die ihn um fast 40... weiter...
    16.09.2017 - 17.09.2017
    Buchwald (Polen)
  • Überlebende Jugendliche und ihre Schicksale nach 1933

    In Breslau lebte bis 1933 die drittgrößte jüdische Gemeinde im Deutschen Reich (ca. 23.000 Personen). Die Erinnerung an diese Menschen ist weder in Deutschland noch in Polen im öffentlichen Bewusstsein präsent. Der Film »Wir sind Juden aus Breslau« möchte dazu beitragen, diese Lücke zu schließen. 14 Zeitzeugen aus dem ehemaligen Breslau kommen zu Wort und legen Zeugnis für d... weiter...
    08.09.2017
    19:00
    Oldenburg
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Als der letzte Hochmeister des Deutschen Ordens im Preußenland, Albrecht von Brandenburg, 1525 das Herzogtum Preußen als Lehen der polnischen Krone einrichtete, war damit zugleich der erste evangelische Staat der Welt entstanden. In den früheren Ordensgebieten, nun als Königliches Preußen Teil Polens, wurde das Luthertum erst 1559 anerkannt. Mit der Ansiedlung von Reformierten und Mennonite... weiter...
    01.09.2017 - 16.10.2017
    Allenstein/Olsztyn
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Als der letzte Hochmeister des Deutschen Ordens im Preußenland, Albrecht von Brandenburg, 1525 das Herzogtum Preußen als Lehen der polnischen Krone einrichtete, war damit zugleich der erste evangelische Staat der Welt entstanden. In den früheren Ordensgebieten, nun als Königliches Preußen Teil Polens, wurde das Luthertum erst 1559 anerkannt. Mit der Ansiedlung von Reformierten und Mennonite... weiter...
    25.08.2017 - 15.09.2017
    Kiel
  • Ausstellung: Die Gärten Peter Joseph Lennés zwischen Schlesien und Pommern | Wystawa: Ogrody Petera Josepha Lenné w Polsce

    Peter Joseph Lenné (1789–1866), einer der bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts, war maßgeblich an der Umgestaltung der Gartenanlagen in Sanssouci und im Neuen Garten sowie an der Konzeption der Parks von Glienicke und auf der Pfaueninsel beteiligt. 1816 trat er in preußische Dienste und war unter drei Königen tätig. Er gestaltete aber nicht nur die königlichen Gärte... weiter...
    21.07.2017 - 30.09.2017
    Swinemünde (Polen)
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Als der letzte Hochmeister des Deutschen Ordens im Preußenland, Albrecht von Brandenburg, 1525 das Herzogtum Preußen als Lehen der polnischen Krone einrichtete, war damit zugleich der erste evangelische Staat der Welt entstanden. In den früheren Ordensgebieten, nun als Königliches Preußen Teil Polens, wurde das Luthertum erst 1559 anerkannt. Mit der Ansiedlung von Reformierten und Mennonite... weiter...
    05.07.2017 - 31.08.2017
    Nikolajken (Polen)
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Die Entwicklung erfasste auch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus. Dieser Teil Europas war besonders empfänglich für die Id... weiter...
    17.06.2017 - 31.10.2017
    Bielitz/Bielsko (Polen)