Events

  • Bildvortrag von Dr. Klaus-Henning von Krosigk

    Im 19. Jahrhundert entstand im Hirschberger Tal, am Fuße des Riesengebirges, eine aus den Parkanlagen mehrerer Herrenhäuser und Schlösser bestehende zusammenhängende Gartenlandschaft, die als »Schlesisches Elysium« bezeichnet wurde. Zu ihr gehören die Gärten der königlichen Schlösser Fischbach/Karpniki, Erdmannsdorf/Mysłakowice und Schildau/Wojanów, die beiden letzteren Anlagen schuf... weiter...
    12.07.2017
    18:30
    Cottbus
  • Ausstellung: Die Gärten Peter Joseph Lennés zwischen Schlesien und Pommern | Wystawa: Ogrody Petera Josepha Lenné w Polsce

    Peter Joseph Lenné (1789–1866), einer der bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts, war maßgeblich an der Umgestaltung der Gartenanlagen in Sanssouci und im Neuen Garten sowie an der Konzeption der Parks von Glienicke und auf der Pfaueninsel beteiligt. 1816 trat er in preußische Dienste und war unter drei Königen tätig. Er gestaltete aber nicht nur die königlichen Gärte... weiter...
    08.04.2017 - 16.07.2017
    Cottbus
  • Ausstellungseröffnung: Die Gärten Peter Joseph Lennés zwischen Schlesien und Pommern | Ogrody Petera Josepha Lenné w Polsce

    Peter Joseph Lenné (1789–1866), einer der bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts, war maßgeblich an der Umgestaltung der Gartenanlagen in Sanssouci und im Neuen Garten sowie an der Konzeption der Parks von Glienicke und auf der Pfaueninsel beteiligt. 1816 trat er in preußische Dienste und war unter drei Königen tätig. Er gestaltete aber nicht nur die königlichen Gärte... weiter...
    07.04.2017
    17:00
    Breslau (Polen)
  • Ausstellung der bedeutenden, preisgekrönten Werke der deutsch-polnischen Übersetzer

    Die Ausstellung der bedeutenden, preisgekrönten Werke der deutsch-polnischen Übersetzer findet in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung und des Deutschen Polen-Institut in Darmstadt statt. Die Robert Bosch Stiftung und das Deutsche Polen-Institut belohnen mit dem Karl-Dedecius-Preis deutsche und polnische Übersetzer für ihre Bemühungen, durch sprachliche, literarische sowie kulturelle V... weiter...
    07.04.2017 - 18.05.2017
    Herne
  • Eröffnungsvortrag anläßlich der Karl-Dedecius-Preis-Ausstellung

    Der Vortrag wird die vielfältigen Aspekte der Tätigkeit des Übersetzers beleuchten. Neben Fragen der übersetzerischen Werkstatt geht es um die Rolle des Übersetzers als Verhandler und Vermittler zwischen Autoren und Lektoren, Literaten und Lesern sowie zwischen den Kulturen. Der Referent Bernhard Hartmann, geb. 1972 in der Vulkaneifel, Studium der Slavistik/Polonistik und Germanistik in M... weiter...
    06.04.2017
    19:00
    Herne
  • Präsentation des Online-Projekts auf der Leipziger Buchmesse 2017

    Herausgeber Basil Kerski ist Direktor des Europäischen Solidarnosc-Zentrums in Danzig und Chefredakteur des Deutsch-Polnischen Magazins DIALOG. Unter den Autoren finden sich Schriftsteller wie Artur D. Liskowacki oder Inga Iwasiów, Journalisten wie Uwe Rada oder Katarzyna Weintraub und Historiker wie Jan Musekamp oder Eryk Kasucki. Die Texte dienten als Arbeitsmaterial für eine Literaturwerks... weiter...
    24.03.2017
    17:00
    Leipzig
  • Ausstellung: Die Gärten Peter Joseph Lennés zwischen Schlesien und Pommern | Wystawa: Ogrody Petera Josepha Lenné w Polsce

    Peter Joseph Lenné (1789–1866), einer der bedeutendsten Landschaftsarchitekten des 19. Jahrhunderts, war maßgeblich an der Umgestaltung der Gartenanlagen in Sanssouci und im Neuen Garten sowie an der Konzeption der Parks von Glienicke und auf der Pfaueninsel beteiligt. 1816 trat er in preußische Dienste und war unter drei Königen tätig. Er gestaltete aber nicht nur die königlichen Gärte... weiter...
    02.03.2017 - 31.03.2017
    Breslau (Polen)
  • Ausstellung: Ein deutsch-polnisches Kulturerbe

    Im 17. Jahrhundert unterstand das überwiegend evangelische Schlesien dem katholischen Habsburger­reich. Die Friedens­kirchen entstanden in Folge des West­fä­li­schen Friedens 1648. In diesem Vertrag verpflichtete sich der österreichische Kaiser Ferdinand auf Drängen der schwedischen Regierung, den schlesischen Protestanten den Bau von jeweils einer Kirche in den Städten ... weiter...
    20.01.2017 - 05.03.2017
    Gersfeld
  • Tafelausstellung über Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung

    Daniel Ernst Jablonski (1660–1741), einer der namhaftesten Intellektuellen zwischen Barock und Aufklärung, ist als Vordenker für das Zusammenwachsen Europas in der Gegenwart neu zu entdecken. Er verkörpert wie kaum ein anderer Zeitgenosse die kulturelle Vermittlung zwischen Ost-, Mittel- und Westeuropa. Er schlug Brücken über territoriale Grenzen, sprachliche Barrieren und konfessionelle ... weiter...
    26.10.2016 - 15.03.2017
    Rom