11.05.2019 , 13:00
Campus der Fachhochschule Potsdam
Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam, Deutschland

Von Artuspils bis Doppelbock: Bier und Brauereien zwischen Weichsel und Memel

Das Deutsche Kulturforum östliches Europa und das Kulturzentrum Ostpreußen auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften 2019

Bierdeckel aus Ortelsburg/Szczytno und Danzig/Gdańsk

Die Kunst des Bierbrauens ist keine bayerische oder böhmische Domäne. Auch in den Städten Ost- und Westpreußens stand das Braugewerbe seit dem Mittelalter in hoher Blüte. Viele Brauereien sind in den Wirren des Zweiten Weltkriegs untergegangen, aber einige produzieren bis heute den edlen Gerstensaft. So wurde das Doppelbock-Bier aus Ortelsburg/Szczytno einst von der Schlossbrauerei gebraut, heute produziert die Brauerei Jurand in deren alten Gebäuden. Das Artus-Pils ist eine Spielart des Altdanziger Bieres, heute knüpft man in Danzig/Gdańsk erfolgreich an westpreußische Brautraditionen an.

Dies und vieles mehr erfahren Sie im Zelt des Kulturforums auf dem Forschercampus beim Potsdamer Tag der Wissenschaften 2019. Eine Ausstellung, realisiert vom Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen (Bayern), bietet einen Überblick zur Geschichte und Gegenwart der Brauerzunft zwischen Weichsel und Memel. Unsere Partner aus Ellingen stehen Rede und Antwort zu den historischen Details. Große und kleine Rätselfreunde kommen am Regionenglücksrad auf ihre Kosten: Es winken lehrreiche und leckere Gewinne.

 Zum Gesamtprogramm des Potsdamer Tages der Wissenschaften

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Kooperation mit dem Kulturzentrum Ostpreußen im Deutschordensschloss Ellingen auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften 2019, organisiert von proWissen Potsdam e.V.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Jahresthemas 2019: Von Abschruten bis Zwirballen. Neues über Ostpreußen des Deutschen Kulturforums östliches Europa

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2019-05-11 13:00:00
2019-05-11 20:00:00