09.06.2018 - 07.10.2018
Siebenbürgisches Museum
Schloß Horneck, 74831 Gundelsheim, Deutschland

Ein erster Schimmer

Ausstellung: Vorschau auf die neue Schatzkammer des Siebenbürgischen Museums

Mit dem Kauf von Schloss Horneck durch den Trägerverein Siebenbürgisches Kulturzentrum »Schloss Horneck« e.V. ergibt sich die Möglichkeit, die Dauerausstellung des Siebenbürgischen Museums räumlich zu erweitern. Dadurch können zukünftig weitere wichtige Bereiche siebenbürgischer Kultur und Geschichte, die durch Objekte in der Sammlung belegt sind, besser präsentiert werden.

Im Winter 2018/19 soll als erste Ausbaustufe die neue Schatzkammer des Siebenbürgischen Museums eröffnet werden. Dort werden ganz besondere Objekte gezeigt werden, die bislang noch nicht oder nur sehr selten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnten: eine Auswahl bedeutender Gold- und Silberschmiedearbeiten sowie kostbare Textilien, beispielsweise vorreformatorische Messgewänder oder frühneuzeitliche osmanische Teppiche, die in Siebenbürgen als Kirchenschmuck dienten.

Zur Vorbereitung dieser Neugestaltung werden die Exponate derzeit durch eine Restaurierungswerkstatt gereinigt und konserviert. Ermöglicht hat dies eine großzügige Förderung der Kulturstiftung der Kreissparkasse Heilbronn.

Mit der Ausstellung »Ein erster Schimmer« erhalten Interessierten die Möglichkeit, schon vorab einmal einen Blick auf die neu restaurierten Objekte zu erhaschen und etwas über die Vorbereitungen des neuen Ausstellungsbereichs zu erfahren.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag & Feiertage
11:00 bis 17:00 Uhr

Eine Ausstellung des Siebenbürgischen Museums Gundelsheim. Gefördert von der der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kulturstiftung der Kreissparkasse Heilbronn.

Lage


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2018-06-09 00:00:00
2018-10-07 23:59:59