29.06.2016 , 19:00
Ostpreußisches Landesmuseum – Foyer
Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg, Deutschland

Staatsaufbau und Bauboom im Deutschordensland Preußen

Ein Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Udo Arnold

Marienburg/Malbork

Der Deutsche Orden kam ab 1230 in ein Gebiet - das spätere Preußen-, das es noch zu erobern galt, um es dann dem christlichen Glauben zuzuführen. Das dauerte, mit erheblichen Rückschlägen, gut 50 Jahre. In dieser Zeit widmete sich die Bautätigkeit in erster Linie der raschen Sicherung der Ordensniederlassungen. Erst anschließend konnte an einen planvollen Ausbau gedacht werden, erst recht als der Hochmeister 1309 von Venedig auf die Marienburg übersiedelte und gleichzeitig das westlich der Weichsel liegende Herzogtum Pommerellen dem Deutschordensterritorium angeschlossen wurde.

Damit begann in den 20er Jahren des 14. Jahrhunderts der Bauboom, beim Orden wie auch in den Städten. Burgen, Kirchen und Rathäuser, aber auch städtische Infrastruktur zeugen noch heute von dieser außergewöhnlichen architektonischen Erschließung eines Raumes, der zuvor im eigentlichen Preußen noch keinen Steinbau kannte. Es entstand eine Architekturlandschaft von europäisch überragender Bedeutung.

Der Referent

Der Historiker Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Udo Arnold gilt als einer der führenden Experten auf dem Forschungsgebiet zum Deutschen Orden. In der Erkenntnis, dass europäische Geschichte keine nationale sein kann, widmete Arnold sich seit 1965 vor allem der 800-jährigen Geschichte des Deutschen Ordens; denn dessen geistiger und politischer Einfluss reichte vom Heiligen Land bis in das Baltikum und nach Westeuropa. Mit ausländischen Autoren und Mitarbeitern machte Arnold diese Zusammenhänge auf Konferenzen in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Lettland, Litauen, in den Niederlanden, in Norwegen, Österreich, Polen und Russland deutlich. Von 1974 bis 1995 leitete er die Historische Kommission für ost- und westpreußische Landesforschung.

Empfohlen wird eine Platzreservierung:
T. +49 (0)4131-759950
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine Veranstaltung des Ostpreußischen Landesmuseums. Der Vortrag findet im Rahmen der Sonderausstellung »Backsteinarchitektur im Ostseeraum« statt, die noch bis zum 28. August 2016 im Ostpreußischen Landesmuseum gezeigt wird.

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2016-06-29 19:00:00
2016-06-29 21:00:00