06.09.2011 - 15.10.2011

Die schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer

Ausstellung: Ein deutsch-polnisches Kulturerbe

Die größte europäische Holzkirche »Zur Heiligen Dreifaltigkeit« in Schweidnitz/Świdnica

Die Friedenskirchen haben die Jahrhunderte überstanden und gehören heute zum gemeinsamen Kulturerbe der Deutschen und Polen. Im Dezember 2001 wurden sie in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen; dafür hatten sich polnische und deutsche Denkmalpfleger gemeinsam eingesetzt. Die Restaurierungsmaßnahmen in der 90er Jahren erfolgten in deutsch-polnischer Kooperation.

Die Ausstellung will die beiden Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer im Kontext der schlesischen Geschichte und des evangelischen Kirchenbaus in Schlesien in der Barockzeit vorstellen. Ziel ist es, diese einmaligen Bauwerke einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Eröffnung

Dienstag, 6. September 2011
Die schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer. Ein deutsch-polnisches Kulturerbe
Ausstellungseröffnung mit Führung
Referentin: Dr. Claudia Tutsch | Deutsches Kulturforum östliches Europa

Die schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer
Ein deutsch-polnisches Kulturerbe • 2. überarbeitete und erweiterte Auflage

Die schlesischen Friedenskirchen in Schweidnitz und Jauer
Ein deutsch-polnisches Kulturerbe • Eine Ausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa

Eine Ausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa • gezeigt von der Polnischen Akademie der Wissenschaften Wien

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2011-09-06 07:30:00
2011-10-15 00:00:00