Events

  • Vortrag von Dr. Klaus Harer, Deutsches Kulturforum östliches Europa Potsdam

    Der 1915 in Shitomir geborene Swjatoslaw Richter war einer der berühmtesten Pianisten des 20. Jahrhunderts. Im Jahr 2015 wurde das Jubiläum seines 100. Geburtstags mit zahlreichen Veröffentlichungen und Veranstaltungen gefeiert. Der Beitrag des Kulturforums zum Jubiläum war die Publikation einer CD, auf der erstmals ein Werk von Theophil Richter, dem Vater des Pianisten, vorgestellt wurde. D... weiter...
    09.12.2017
    14:00
    Linstow
  • Musikalische Lesung mit dem Schriftsteller Balthasar Waitz und dem Musiker Anton Bleiziffer, beide aus dem Banat stammend

    »Ich erzähle bloß, vielleicht ist es nicht wichtig. Vielleicht ist es gar nicht mehr wahr. Ich erzähle bloß, damit man es weiß.« So lautet das Motto des jüngst erschienenen Romans von Balthasar Waitz über das schwäbische Dorf seiner Heimat, des Banats. Das Akkordeon spielte im Dorfkosmos eine besondere Rolle. Davon kann auch Anton Bleiziffer, in einem Banater Dorf namens Sanktanna... weiter...
    30.11.2017
    19:00
    Ulm
  • Eine Lesung und Diskussion mit dem Schriftsteller Matthias Nawrat

    Opa Jurek eröffnete nach dem Krieg im oberschlesischen Oppeln/Opole ein Lebensmittelgeschäft und steigt im Laufe seines bewegten Lebens bis zum Kaufhausdirektor auf. An seinem Leben davor, dazwischen und danach entfaltet sich eine deutsch-polnische Geschichte zwischen Kindheit und Alltag, Politik und Kriegserfahrung und einer Menge Humor. Matthias Nawrat lässt in seinem Roman »Die vielen Tod... weiter...
    29.11.2017
    19:00
    Königswinter
  • Lesung mit dem Schriftsteller Balthasar Waitz aus Temeswar/Timișoara

    »Ich erzähle bloß, vielleicht ist es nicht wichtig. Vielleicht ist es gar nicht mehr wahr. Ich erzähle bloß, damit man es weiß.« So lautet das Motto des jüngst erschienenen Romans von Balthasar Waitz über das schwäbische Dorf seiner Heimat, des Banats. Das Akkordeon spielte im Dorfkosmos eine besondere Rolle. Dass es rot war, machte es noch attraktiver. Die »wahre« Geschichte wi... weiter...
    29.11.2017
    19:00
    München
  • Buchpräsentation: Prof. Karl W. Schwarz von der Universität Wien im Gespräch mit Dr. Harald Roth

    Der Wiener Kirchenhistoriker und Kirchenrechtler Karl W. Schwarz forscht seit Jahrzehnten über den Protestantismus nicht allein des heutigen Österreich, sondern des gesamten Donau-Karpatenraumes. Er geht dabei den vielfältigen Verflechtungen der protestantischen Kirchen und Glaubensbewegungen einer historischen Großregion nach und betrachtet immer auch die rechtlichen Entwicklungen zwischen ... weiter...
    29.11.2017
    19:00
    Berlin
  • Teil IV der Veranstaltungsreihe: Günter Grass und die Kaschubei – Podiumsdiskussion

    In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des 2015 verstorbenen Literaturnobelpreisträgers, Ehrenbürgers der Stadt Danzig, Trägers der Ehrendoktorwürde der Danziger Universität und Schirmherrn der Danziger Stadtgalerie Günter Grass zum 90. Mal. Aus diesem Anlass möchten wir ausgewählte Aspekte aus seinem Leben und Werk vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftspolitischer Debatten neu b... weiter...
    26.11.2017
    16:00
    Danzig (Polen)
  • Buchpräsentation mit Autor Marcin Wiatr: Eine literarische Reise durch das (post)industrielle Oberschlesien

    Dass in Oberschlesien die Impulse für eine regionale Identität bis heute aus der mehrsprachigen Literatur kommen, zeigt eindrucksvoll Marcin Wiatr in seinem Literarischen Reiseführer Oberschlesien. Hier wurden Joseph von Eichendorff, Max Herrmann-Neiße oder Horst Bienek geboren. Auch Janosch hat seiner Heimat ein belletristisches Denkmal gesetzt, Tadeusz Różewicz lebte und schrieb hier, Ja... weiter...
    25.11.2017
    15:00
    Lubowitz (Polen)
  • Buchpräsentation mit Autor Marcin Wiatr: Eine literarische Reise durch das (post)industrielle Oberschlesien

    Dass in Oberschlesien die Impulse für eine regionale Identität bis heute aus der mehrsprachigen Literatur kommen, zeigt eindrucksvoll Marcin Wiatr in seinem Literarischen Reiseführer Oberschlesien. Hier wurden Joseph von Eichendorff, Max Herrmann-Neiße oder Horst Bienek geboren. Auch Janosch hat seiner Heimat ein belletristisches Denkmal gesetzt, Tadeusz Różewicz lebte und schrieb hier, Ja... weiter...
    23.11.2017
    17:00
    Oppeln (Polen)
  • Podiumsgespräch mit Jaroslav Ostrčilík. Begleitveranstaltung zur Verleihung des Georg Dehio-Kulturpreises 2017

    Im Jahre 1938 wurde infolge des Münchner Abkommens das Sudetenland von der Tschechoslowakei abgetrennt. 1939 besetzte die Wehrmacht Böhmen und Mähren. Die jüdische Bevölkerung wurde deportiert und ermordet, Tschechen drangsaliert. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kam es im Zuge der Vertreibung der Deutschen vielerorts zu Racheakten von tschechischer Seite. Einer der schrecklichsten war... weiter...
    22.11.2017
    19:00
    Berlin
  • Buchpräsentation: Bildervortrag und Gespräch | Prezentácia knihy: prednáška s fotkami a beseda

    Pressburg – ungarisch Pozsony, slowakisch seit 1919 Bratislava – ist mehr als die kleine Schwester Wiens. Es war jahrhundertelang ungarische Krönungsstadt und lag an den wichtigen Handelswegen Mitteleuropas. Mehrsprachigkeit war prägend für die hier geborenen und lebenden Autoren. Zu diesen gehört der große Barockgelehrte Matthias Bel oder der deutschsprachige Schriftsteller und Überse... weiter...
    22.11.2017
    18:30
    Wien (Österreich)
  • Buchpräsentation: Bildervortrag und Gespräch | Prezentácia knihy: prednáška s fotkami a beseda

    Pressburg – ungarisch Pozsony, slowakisch seit 1919 Bratislava – ist mehr als die kleine Schwester Wiens. Es war jahrhundertelang ungarische Krönungsstadt und lag an den wichtigen Handelswegen Mitteleuropas. Mehrsprachigkeit war prägend für die hier geborenen und lebenden Autoren. Zu diesen gehört der große Barockgelehrte Matthias Bel oder der deutschsprachige Schriftsteller und Überse... weiter...
    21.11.2017
    18:00
    Pressburg (Slowakei)